REZEPT
Osterbrot, steirisch, Bio
KNETZEIT

3 Minuten langsam
9 Minuten intensiver

TEIGRUHE

20 Minuten

GEHZEIT

30- 45 Minuten

BACKZEIT

40-42 Minuten

TEMPERATUR

175°C Heißluft

Zur Osterjause darf ein selbstgemachtes Milchbrot auf keinen Fall fehlen. Vor allen in der Steiermark gibt es hier viele verschiedene Rezepte, je nach Region. Mein beliebtes Rezept wird jedes Jahr gebacken, und die Zubereitung ist recht einfach und simpel. Es gibt auch ein kurzes Backvideo auf Youtube zu sehen.

Zutaten

Menge für 1 Osterbrot mit 1kg Ausbackgewicht 
oder 2 kleine Osterbrote

340g  Milch 36°C  
60g Butter  
600g Weizenmehl Type 480 Universal  
8g Salz  
75g Feinkristallzucker  
42g frische Hefe (1 Würfel)  
80g Rum Rosinen (auf Wunsch, diese werden erst am Ende der Knetzeit langsam untergehoben)   

 

Ofner Produkte

Zubereitung

  1. Milch und ggf. die Butter gemeinsam erwärmen auf ca. 36°C.
  2. Die restlichen Zutaten einwiegen und den Teig wie angegeben kneten.
  3. Sofern man Rosinen beimengen möchte, werden diese am Ende der Knetzeit langsam untergehoben. Besonders schmackhaft sind diese, wenn sie am Vorabend in etwas Rum eingelegt werden.
  4. Den Teig nach dem Kneten abdecken und bei Raumtemperatur ca. 20 Minuten rasten lassen.
  5. Nach der Gehzeit wird der Teig rund geformt bzw. rund gewirkt. Hierfür muss ordentlich Spannung in den Teig eingebracht werden.
  6. Das rundgeformte Osterbrot nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, leicht mit Wasser befeuchten, und bei Raumtemperatur ca. 30-45 Minuten aufgehen lassen.
  7. In der Zwischenzeit den Backofen auf 175°C Heißluft vorheizen.
  8. Beim Backen des Osterbrotes hat man nun zwei Möglichkeiten: Wird dieses mit verquirlten Ei bestrichen, entsteht beim Backen ein toller Glanz, und das Osterbrot wird ohne Dampf gebacken. Bestreicht man das Osterbrot vor dem Backen nur mit Wasser, ist die Oberfläche etwas matter, dafür muss aber mit sehr viel Dampf gebacken werden.
  9. Zusätzlich wird das Osterbrot noch mit einer Nadel mind. 10mal eingestochen, das beim Backen die Gärgase besser entweichen können, und das Brot nicht aufreisst.
  10. In den Backofen schieben, und auf mittlerer Schiene backen. Wird das Brot mit Ei bestrichen, kann man mit ganz leicht geöffneter Backofentüre (Gabel oder Löffel zwischen die Backofentüre stecken, das diese einen sehr kleinen Spalt geöffnet ist) backen.
  11. Nach dem Backen auf einem Küchenrost auskühlen lassen.

 

Tipp vom Backprofi

  1. Der Osterbrot Teig ist relativ weich und je nach Wasseraufnahme des Mehles kann der Teig unterschiedliche Festigkeiten haben.
    Geben Sie zuerst die Milch in die Rührschüssel beim Kneten, dann erst das Mehl darauf. In diesem Fall wird der Teig besser geknetet ohne das sich Mehlklumpen in der Rührschüssel absetzen. Zwischendurch kann man auch immer wieder mit Hilfe einer Teigkarte während des Knetens die Maschine kurz stoppen und alle Zutaten etwas zusammen mischen. Die Rosinen erst am Ende des Knetens langsam unterheben, ggf. mit etwas Mehl nachhelfen sofern die Rosinen zu feucht sind. 

    Denken Sie daran das Osterbrot mit recht viel Druck Rundzuwirken/ Formen und beim Wegsetzen auf das Backblech etwas flach zu drücken.

  2. Das Rezept ergibt ein Osterbrot mit ca. 1kg Gewicht. Möchte man daraus lieber zwei kleine Osterbrote backen, dann den Teig nach dem ersten rasten halbieren und dementsprechend aufarbeiten. Die Backzeit für kleinerer Osterbrote beträgt ca. 28 Minuten.

  3. Damit das Osterbrot lange frisch & saftig bleibt, kann dieses nach dem Auskühlen in Frischhaltefolie eingewickelt werden. Sofern das Osterbrot eingefroren wird, sollte man dies nur beim Raumtemperatur auftauen lassen.

Cookies