REZEPT
Honigreingerl
KNETZEIT

3 Minuten langsam
7 Minuten intensiver

TEIGRUHE

20 Minuten 

GEHZEIT

30 Minuten 

BACKZEIT

18-20 Minuten 

TEMPERATUR

190°C Heißluft 

Honigreingerl schmecken einfach immer! Dieses süße Germgebäck verbreitet sehr viel Duft in der Küche. Die Zubereitung ist einfach und simpel. Schmecken tun sie groß &  klein. 

Zutaten

Menge für

500g Weizenmehl Type 480 Universal  
7g Salz  
5g Backprofis Bio Gerstenmalzmehl   
50g Feinkristallzucker  
50g Butter (Handwarm)  
30g frische Hefe  
280g Milch (36°C)  

 

Ofner Produkte

Zubereitung

  1. Alle Zutaten genau einwiegen und den Teig wie angegeben kneten.
  2. Den Teig nach dem Kneten 15-20 Minuten zugedeckt rasten lassen.
  3. Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und Teigstücke zu je 80 g auswiegen.
  4. Die Teigstücke rund formen (schleifen), mit einem Geschirrtuch abdecken und nochmals 
15–20 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen.
  5. Die Teigkugeln mit der Hand etwas flach drücken.
  6. Mit einem Rundholz zu länglichen Teigfladen ausrollen (ca. 18 cm lang und 12 cm breit), anschließend mit flüssiger Butter bestreichen.
  7. Diese mit Feinkristallzucker gut bestreuen, etwas Zimt darüber streuen und zum Abschluss etwas Honig über die Teigfladen verteilen.
  8. Nun jeden gefüllten Teigfladen wie eine Roulade zusammenrollen.
  9. Dann jede Roulade von rechts nach links zu einer Schnecke zusammenrollen und in mit Butter ausgestrichene Backförmchen oder Muffinsformen geben. Optimal sind dafür meine Honigreingerl Formen aus meinem Sortiment, 
  10. Die Honigreingerln leicht mit Wasser besprühen und zugedeckt bei Raumtemperatur etwa 30 Minuten gehen lassen.
  11. Den Backofen auf 190 °C Heißluft vorheizen.
  12. Die Reingerln vor dem Backen gut mit Wasser besprühen oder bestreichen.
  13. Mit viel Dampf goldbraun backen (während des Backens ein hitzebeständiges Gefäß mit Wasser oder Eiswürfeln in den Ofen stellen!).
  14. Nach dem Backen sofort aus der Form stürzen und – falls nötig – verkehrt noch kurz nachbacken.
     

Tipp vom Backprofi

  1. Die Zutaten für dieses Rezept sollten auf jeden Fall Raumtemperatur haben.
  2. Was die Fülle betrifft, so kann man hier seiner Kreativität freien Lauf lassen. So schmecken die Reingerl auch wunderbar mit einer Apfelfülle, oder mit einer Nuss- oder Mohnfülle.
Cookies