REZEPT
Baguette Natur
KNETZEIT

3 Minuten langsam
6:30 Minuten intensiver
 

TEIGRUHE

20 Minuten +
15 Minuten Zwischengare

GEHZEIT

ca. 30 Minuten

BACKZEIT

ca. 22 Minuten

TEMPERATUR

200°C Heißluft bzw.
220°C Ober- Unterhitze

Ein hausgemachtes Baguette darf bei keiner Grillfeier fehlen. Die Zubereitung ist sehr einfach und simpel. Mit wenigen Zutaten und Handgriffen kann man sich und seine Gäste mit frischen Brot verwöhnen, ganz ohne Geschmacksverstärker. Durch die Zugabe von verschiedenen Kräutern verleihen Sie Ihrem Baguette eine ganz spezielle Note. 

Zutaten

Menge für 2 Stück

390g Bio Weizenmehl Type 700
8g Salz
8g Backprofis Bio Gerstenmalzmehl
14g Bio Butter
10g frische Hefe
230g Wasser 22°C

 

 

 

Ofner Produkte

Zubereitung

  1.  Alle Zutaten genau einwiegen und den Teig wie angegeben kneten.
  2.  Anschließend für 20 Minuten zugedeckt rasten lassen.
  3.  Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben.
  4.  Zwei Teigstücke zu je ca. 330g auswiegen.
  5.  Locker Rundformen bzw. Rundwirken, mit dem Schluss nach Oben auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zugedeckt ca. 15 Minuten rasten lassen.
  6. In der Zwischenzeit ein Bäckerleinen oder Geschirrtuch mit etwas Roggenmehl Type 960 mit Hilfe eines Siebes gut bemehlen.
  7. Die gerasteten Teigkugeln nun etwas flach drücken.
  8. Den oberen Teil locker in die Mitte einschlagen, den unteren Teil ebenso.
  9. Von oben nach unten einrollen und mit etwas Druck von der Mitte ausgehend mit beiden Händen Längsformen, auf eine Länge von ca. 38cm. 
  10. Schön gleichmäßig formen- die Enden ganz leicht zuspitzen!
  11. Die beiden Baguettes nun mit dem Schluss nach oben auf ein bemehltes Leinen- oder Geschirrtuch legen, abdecken, und weitere 30 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen. 
  12. Den Backofen in der Zwischenzeit auf 200°C Heißluft vorheizen und ein feuerfestes Gefäß mit in den Backofen stellen. 
  13. Die Baguettes vor dem Backen mit dem Schluss nach unten quer auf das Backblech legen und mit einem scharfen Teigmesser 5mal quer einschneiden. 
  14. Mit viel Dampf backen! Wasser oder Eiswürfeln in das feuerfeste Gefäß schütten und anschließend die Baguettes in die mittlere Schiene des Backofens geben.
  15. Baguettes kräftig backen, ggf. nach 2/3 der Backzeit das Backblech einmal wenden. 
  16. Nach dem Backen auf einem Küchenrost auskühlen lassen. 

Tipp vom Backprofi

  1. Durch die Zugabe von frischen Kräutern lassen sich viele Geschmacksrichtungen machen. So kann z.b. frischer Rosmarin, Thymian oder andere Kräuter aus dem Garten zum Teig gegeben werden.
  2. Möchte man z.b. ein Olivenbaguette backen, könnte man die Butter vom Rezept gegen Olivenöl tauschen, und am Ende der Knetzeit die grünen und schwarzen Oliven (ca. 50-100g) langsam unterheben.
  3. Der Baguette Teig kann auch nach dem Kneten im Kühlschrank lagern und erst Stunden später aufgearbeitet werden. 
Cookies